Frühling am Geiseltalsee

Frühling am Geiseltalsee

Auch wenn wir in den letzten Wochen bereits Temperaturen von bis zu 30 Grad hatten, noch ist Frühling! Daher schreibe ich diesen Blogpost hier und möchte euch zeigen wie denn so die vergangenen Wochen aussahen im Frühling am Geiseltalsee.

Eisiger Start in den Frühling am Geiseltalsee

Bevor der richtige Frühling eintraf, war es im März nochmal so richtig eisig kalt.
Teilweise bis zu -12 Grad herrschten Nachts über mehrere Tage hinweg. Dadurch kam es am Ufer vom Geiseltalsee dazu, das alles vereist war
So entstand dieses Foto am Ufer zwischen Marina und der Slipanlage.

Eisiger März am Geiseltalsee

 

Doch nach und nach zog der Frühling im Geiseltal ein. Die Sonne lies die Temperaturen recht zügig steigen sodass Schnee und Kälte schnell vergessen waren.
Die Marina füllte sich auch so langsam und bekam nicht nur durch die Bootsbesitzer mit ihren Booten Zuwachs. Denn es kamen noch fünf luxuriöse Hausboote hinzu, die für Übernachtungen gebucht werden können. Diese sind alle nebeneinander positioniert und geben meiner Meinung nach unserem Hafen einen Hauch Luxus. Oder wie siehst du das?

Mittlerweile kamen im Juni noch zwei weitere Hausboote zur “Hafenfront” hinzu.

Marina Mücheln Hausboote

Die Hafenfront der Marina Mücheln mit 7 Hausbooten

Vorzeitiger Sommer im Mai

Der Mai wurde dann so richtig heiß. Tagelang herrschten um die 30 Grad und es gab kaum Regen. So häufig wie in diesem Jahr, konnte ich noch nie im Mai im Geiseltalsee schwimmen.

So war ich zu dieser Zeit eher früh morgens unterwegs zum fotografieren.
Der Aussichsturm “Pauline” in Stöbnitz hat es mir ja von Kindheit schon angetan. So habe ich diesen mal eines morgens angesteuert und ein Panorama von Mücheln gemacht.

Panorama von Mücheln Geiseltal

Panorama von Mücheln

Mich fasziniert dieser Ausblick einfach immer und immer wieder.

Fast genauso wie die Sonnenuntergänge die tagtäglich ein farbenfrohes Spiel am Himmel veranstalten.

Frühling am Geiseltalsee - Pusteblume bei Sonnenuntergang

Der Juni bleibt warm und trocken

Regen gab es bisher wirklich nur sehr wenig. Teilweise ist das Gras am Geiseltalsee schon verbrannt und fotografisch nicht so optimal.
Allerdings war ich trotzdem regelmäßig mit der Kamera unterwegs um noch ein paar Bilder für meine neuen Postkarten zu sammeln. Diese gibt es ab Ende Juni in der Stadtinfo, bei der Postfiliale und Bürobedarf Seidel, sowie an der Marina Mücheln zu kaufen.

Motive waren u.a. Die Gutsmühle sowie das Wasserschloss in St. Ulrich, ebenso die Kirche in Neubiendorf.

 

 

Gutsmühle Sankt Ulrich

Die Gutsmühle in St. Ulrich mit der Geisel im Vordergrund

Die Kirche in Neubiendorf

Die Kirche in Neubiendorf

Die Kirche in Neubiendorf von Innen

Die Kirche in Neubiendorf von Innen

Wasserschloss St. Ulrich

Das Wasserschloss in St. Ulrich

Der Sommer steht vor der Tür

Ich bin sehr gespannt wie der Sommer am Geiseltalsee in diesem Jahr aussehen wird. Ich werde auf jeden Fall wieder davon berichten, wie ich es hier schon getan habe.

Allerdings muss ich gestehen, vom “Frühling am Geiseltalsee” ist auf meinen Bildern die in dieser Zeit entstanden sind, nicht viel zu sehen. Da muss ich mich im nächsten Jahr etwas mehr darauf fokussieren. Die übliche Blütenpracht ist mir dieses Mal etwas entgangen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.