02 Aug 2018

Wetterschutzhütte

Inmitten vom Naturschutzgebiet auf der Halbinsel vom Geiseltalsee befindet sich die Wetterschutzhütte. Sie ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer oder Wanderer.

Von dieser Seite des Sees bekommt man eine ganz andere Sicht geboten als sonst. Denn hier befindet man sich gegenüber von Mücheln. Man bekommt hier  ein wirklich beeindruckendes Panorama von Krumpa, bis rüber zum Geiseltalsee Camp. Bereits auf dem Weg zur Hütte bekommt man tolle Möglichkeiten zum Fotografieren geboten.

Ein ebenso schönes Motiv gibt der Bootsanleger unterhalb der Wetterschutzhütte. Bei strahlend blauen Himmel vergisst man hier kurzzeitig, das man nicht am Meer ist, sondern am Geiseltalsee.

Aufgrund des Naturschutzes ist das befahren der Halbinsel mit dem privaten Auto nicht möglich. Lediglich am Findlingsgarten bzw. unterhalb vom Aussichtsturm in Stöbnitz kann man den eigenen Pkw abstellen. Ab hier geht es ca. 2,3km Zufuß oder per Fahrrad weiter bis zum Fotospot.

Mit dem Fahrrad ist sie in etwa 15min, Zufuß in ca. 30min zu erreichen.

 

Der Weg zur Schutzhütte befindet sich im Bergbaugelände. Betreten auf eigene Gefahr. Der Weg sollte nicht verlassen werden.

 

Überblick

Fotospot: Wetterschutzhütte

Motive: Hütte, Bootsanleger, Panorama von Krumpa bis Strand in Stöbnitz

Koordinaten51°18’48.1″N 11°50’18.7″E

 

Bilder von der Wetterschutzhütte